· 

Nicht ohne meinen Morgen-Kaffee

Hilfe, ich bin KAFFEE-SÜCHTIG!

 

Aufstehen – Morgenhygiene – und dann? UNBEDINGT KAFFEE ! Denn erst dann läuft mein Gehirn auf „ON“.

 

Kannst du das nachempfinden? Bist du auch Eine/Einer, der diesen morgendlichen Motivator kennt?

 

 

Aber was passiert eigentlich in unserem Körper, wenn wir Kaffee trinken und welche Auswirkungen hat es auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden? All das und mögliche Alternativen, schauen wir uns jetzt genauer an!

 

Wir Österreicher lieben Kaffee, es ist unser liebstes Heißgetränk – gefolgt von Tee, Kakao und Milch.

Durchschnittlich 162l Kaffee trinkt jeder Österreicher im Jahr. Das ist eine ganze Menge, welche uns im Europavergleich auf Platz 6 landen lässt.

 

Kaffee ist nicht per se ungesund für unseren Körper – ganz im Gegenteil:

  • Er kann bei richtiger Dosierung und Verzehr-Zeit sogar lebensverlängernd wirken
  • Er kann bei der Gewichtsregulierung helfen, da er das braune Fettgewebe im Körper stimuliert
  •  Er enthält viele gesunde Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe 

 

Was passiert nun, wenn man nach dem Aufwachen Kaffee trinkt?

Nach dem Aufwachen ist unser Cortisol-Spiegel um ein Vielfaches höher als untertags. Das Stresshormon ist morgens sehr hoch, weil es grundsätzlich unseren Körper auf Gefahr, Kampf oder Flucht vorbereitet. Es erhöht unseren Herzschlag und unsere Verdauung, um Energie bereitzustellen. Der Körper weckt uns quasi durch den Cortisol-Schub auf.

Wenn wir jetzt zu unserem körpereigenen Stress-Schub noch Kaffee trinken, dann packen wir aufgrund des Koffeins nicht nur noch mehr Stress in unser System sondern lassen die Cortisol-Produktion sogar zusätzlich ansteigen und darüber hinaus schüttet unser Körper dann auch noch Adrenalin aus – ein Supergau für unsere Gesundheit!

 

Das Resultat sind Übergewicht und eine geringe Muskelmasse aufgrund der abgebauten Proteine für einen schnell zur Verfügung stehenden Blutzucker. Außerdem lässt uns dieses hohe Stresslevel sorgenvoll, ängstlich und natürlich gestresst sein. Dadurch wiederum wird unser Immunsystem geschwächt und du wirst anfälliger für Viren und Bakterien.

Kein guter Allgemeinzustand für unser Körpersystem.

 

 

ABER, und jetzt kommt die gute Nachricht!

Du darfst natürlich Kaffee trinken, aber bitte erst 1-2 Stunden NACH dem Aufstehen!

 

In der Früh benötigt dein Körper, nach vielen Stunden der Trockenheit, Wasser. Dieses erfrischt deinen Geist, aktiviert deinen Stoffwechsel und polstert deine Haut auf, damit sie frisch und jung bleibt. Achte auf gute Wasserqualität! Gerne kannst du einen Schuss frischen Zitronensaft oder eine Scheibe Ingwer hinzugeben.

 

Während des Tages solltest du maximal 4 Tassen Kaffee, das entspricht ca. 400mg Koffein, genießen. Ein Glas Wasser solltest du auch immer dazu trinken, damit der Kaffee für deinen Magen bekömmlicher wird.

Dein letzter Kaffee sollte nicht nach 17:00Uhr getrunken werden, da er noch ca. 4-6h nachwirkt.

 

Wenn du wie ich ein Kaffee-Junkie bist, dann bitte reduziere in kleinen Schritten, da du sonst mit Entzugserscheinungen wie Müdigkeit, Erschöpfung und Kopfschmerzen zu kämpfen hast.

 

Probier' doch mal Alternativen! Im Grünen Tee findest du 30mg Koffein oder im Mate-Tee sogar 80mg Koffein – das ist dann schon sehr dicht an deiner Tasse Kaffee mit 90mg Koffein dran.

Auch im Kakao findest du zw. 8 – 35mg Koffein. Von Cola und Energydrinks rate ich dir aufgrund des hohen Zucker- bzw. Zuckeraustauschstoffs-Gehalt ab.

 

Mein Tipp an dich: GENIESSE deinen Kaffee und freue dich auf die kleinen Pausen im Alltag um deine Tasse Kaffee bewusst auszukosten! Wage es Neues zu probieren und gib Tees eine Chance!

 

Alles Liebe und einen gesunden Kaffee-Genuss!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Renate Schönegger (Donnerstag, 05 August 2021 19:13)

    Danke. Das war wirklich neu für mich. Werde also meinen "Kaffee auf nüchternen Magen ohne was dazu zu essen" durch was Anderes ersetzen. Ist Kakao also ok? Weil da ist ja ebenfalls Koffein drinnen. Bringt ja dann nicht viel,oder? LG, Renate

  • #2

    Tanja vom DIZ (Freitag, 06 August 2021 07:23)

    Liebe Renate, danke für dein Feedback! Am besten du trinkst Wasser oder ungezuckerten Kräutertee zu deinem Frühstück. Bei einer Vormittagspause, kannst du dann gewohnt deinen Kaffee genießen! Alles Liebe

  • #3

    Renate Schönegger (Samstag, 07 August 2021 12:37)

    Danke! Das werd ich machen. Komischerweise ist es eh nur Gewohnheit. Schmecken tut er mir oft gar nicht, der Morgenkaffee.
    Liebe Grüße

Kontakt

DIZ - Dein Ich im Zentrum

Tanja Hertlein

 

Lammersfeldgasse 12

2512 Oeynhausen

Bezirk Baden bei Wien

Niederösterreich

 

Telefon 0660-8191912

office@diz-deinichimzentrum.com

Kontakt

Individuelle Ernährungstrainings sowie kinesiologische Behandlungen  können auch in der  V-Praxis in Wien nach Vereinbarung stattfinden.

 

V-Praxis im Kabelwerk

1120 Wien

 

Telefon 0660-8191912

office@diz-deinichimzentrum.com

 

Social Media